Akademische Nutzer

CONCEPT-II kann in akademischen Institutionen oder für gemeinnützige Zwecke kostenlos eingesetzt werden. Akademische Nutzer sind unter anderem:

  • School of Electrical and Electronic Engineering, University of Adelaide
  • Signal Theory and Communication Department, University of Alcala
  • National Aerospace Laboratory of the Netherlands (NLR), Amsterdam
  • Deutscher Amateur-Radio-Club, Baunatal
  • School of Electronics and Information Engineering, Beihang University, Beijing
  • Space Sciences Laboratory, University of California at Berkeley
  • Institut für Angewandte Physik, Universität Bern
  • Fachbreich Technik, Hochschule Bielefeld
  • Electromagnetics Division, National Institute of Standards and Technology (NIST), Boulder
  • Institute for Telcommunication Sciences (NTIA/ITS), Boulder
  • Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik, Technische Universität Braunschweig
  • Department of Radio Electronics, Brno University of Technology
  • Electronics Engineering Department, Instituto Tecnologico de Costa Rica
  • Fachgebiet Hochspannungstechnik, Technische Universität Darmstadt
  • Dutch Metrology Institute (VSL), Delft
  • Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Technische Universität Dortmund
  • Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Technische Universität Dresden
  • Zentralabteilung Forschungstechnik, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
  • Institut für Allgemeine und Theoretische Elektrotechnik, Universität Duisburg-Essen
  • Institut für Energietransport und -speicherung, Universität Duisburg-Essen
  • Brain Imaging and Analysis Center, Duke University, Durham
  • Institut für Nachrichtentechnik und Kommunikationssysteme, Hochschule Emden-Leer
  • Applied Electromagnetics Group, University of Genoa
  • FABLAB, Ghent University
  • Institute of Electronics, Silesian University of Technology Gliwice
  • Institut für Flugzeug-Kabinensysteme, Technische Universität Hamburg-Harburg
  • Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, Leibniz Universität Hannover
  • Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Technische Universität Ilmenau
  • Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften, Hochschule Kaiserslautern
  • Fakultät für Elektro- und Informationstechnik, Hochschule Karlsruhe
  • Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • EMC Laboratory, Swiss Federal Institute of Technology Lausanne (EPFL)
  • Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Centre for Sensing and Imaging, School of Engineering at the Manchester Metropolitan University
  • Department of Electrical Engineering, Universidade Federal de Minas Gerais
  • Facultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Universität der Bundeswehr München
  • Department of Electrical and Electronic Engineering, University of Nottingham
  • College of Engineering, Architecture and Technology, Oklahoma State University
  • International Centre for Radio Astronomy Research, University of Western Australia Perth
  • Department of Physics and Astronomy, Curtin University Perth
  • Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Hochschule Rosenheim
  • Group of Solar Astrophysics (GoSA), Universidad Nacional de Colombia, Sede Bogota
  • Lehrstuhl für Zuverlässigkeit Technischer Systeme und Elektrische Messtechnik, Universität Siegen
  • Temasek Laboratories, National University of Singapore
  • Department of Medical Physics, Karolinska University Hospital Stockholm
  • Department of Electrical Engineering, Ajou University Suwon
  • Deptartment of Electrical and Computer Engineering, University of Toronto
  • Fachbereich Ingenieurwissenschaften, Jade Hochschule Wilhemlshaven
  • Department of Electronics, University of York

CONCEPT-II Berechnung eines ebenen Wellenfeldes, das ein Flugzeug bei 225 MHz anstrahlt
(125.000 Stromamplituden, 300.000 Beobachtungspunkte). (Bildquelle: TET, TUHH)